Umsetzung des Masernschutzgesetzes

Laut Schreiben vom 20.02.2020 vom Ministerium für Schule und Bildung NRW sind wir als Schule verpflichtet einen Nachweis über den Impfschutz, einen Immunschutz bzw. eine Kontraindikation  der Schülerinnen und Schülern zu einzuholen.

Der Nachweis erfolgt durch eine Impfdokumentation (z.B. den Impfausweis oder das gelbe Kinderuntersuchungsheft). Eine vollständige Kopie des Impfdokumentes ist für die Schule ausreichend.

Bei bereits durchlaufener Masern-Erkrankung erfolgt der Nachweis durch ein ärztliches Zeugnis (Immunitätsnachweis). Ist eine Impfung aufgrund medizinischer Gründe nicht möglich, erfolgt ebenfalls der Nachweis durch ein ärztliches Zeugnis (Nachweis einer Kontraindikation). Ein Muster für eine Nachweis-Bescheinigung für den Masernschutz finden Sie hier: Nachweisbescheinigung

Gleichfalls möglich ist die Bestätigung einer zuvor besuchten Einrichtung, dass einer der Nachweise dort bereits vorgelegen hat.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: https://www.masernschutz.de/materialien.html

Geben Sie bitte bis zum Freitag, 04.09.2020, einen Masernschutznachweis beim Klassenlehrer ab.